Küche - Kochen - International

Schwarzwälder Kirschtorte

Schwarzwälder Kirschtorte © Pictures4you - Fotolia.comDie Schwarzwälder Kirschtorte ist eine der beliebtesten deutschen Torten überhaupt. Ihre Geschichte beginnt in den 1930ern, als sie vermutlich kreiert worden ist, und mittlerweile als das deutsche Dessert weltbekannt wurde. Trotzdem ist die Erläuterung ihres Namens noch unklar. Es wurden mehrere Theorien aufgestellt, aber keine davon kann alleine den rätselhaften Ursprung klären. Zum einen könnte man meinen, dass sie einen Vorgänger hat, uzw. die „Schwarzwaldtorte“, die aus ähnlichen Zutaten besteht. Doch diese Torte stammt bekanntlich aus der Schweiz. Andererseits könnte man behaupten, dass sie in Anlehnung an eine seiner wichtigsten Zutaten, dem Kirschwasser, benannt worden ist. Und Kirschwasser wird vor allem im Schwarzwald produziert. Gleichzeitig erinnert diese Sahnetorte auch an die traditionelle Schwarzwälder Frauentracht.


Schwarzwälder KirschtorteDie Butter zerlassen. Die Schokolade im Wasserbad mit 2 EL Wasser auflösen und das Kirschwasser hinzufügen. Den Zucker und die Eier mischen, die Butter langsam unterziehen und die aufgelöste Schokolade dazugeben. Das Mehl, das Kartoffelmehl, das Backpulver und das Salz sieben. Die Haselnüsse in einer Pfanne rösten, bis sie hellbraun werden. Die gerösteten Nüsse unter die Mischung aus Mehl- und Eiermasse heben. Den Teig in die mit Butter eingefettete Springform (24 cm Durchmesser) füllen und glatt streichen.
Den Backofen auf 190° C vorheizen, den Tortenboden darin ca. 45 Minuten backen und ihn danach für einige Stunden auskühlen lassen (es ist empfehlenswert ihn sogar über Nacht ruhen zu lassen).
Den Tortenboden zweimal horizontal durchschneiden, damit drei Böden entstehen.
Den Vanillezucker und die Sahne steif schlagen. Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen.
Den ersten Tortenboden mit Schwarzwälder Kirschwasser tränken, mit Sahne (1 cm) bestreichen und die Kirschen darauflegen. Den zweiten Boden auflegen, mit Kirschwasser tränken und mit Sahne bestreichen. Den dritten Boden darauflegen, tränken und mit Sahne bestreichen. Die Ränder der Torte gleichmäßig mit Sahne einstreichen.
Abschließend die Torte mit Schokoladenspänen, mit Sahnerosetten und mit Kirschen garnieren.

Das Originalrezept
Als Entdecker der Torte, die zum ersten Mal im Café Agner aus Bad Godesberg serviert wurde, gilt der Konditormeister Josef Keller.
Um sein Originalrezept nachzumachen, braucht man folgende Zutaten:
Für den Teig:
100 g Butter
100 g Zucker
50 g Mehl
4 Eier
150 g gemahlene Haselnüsse
150 g dunkle Schokolade
50 g Kartoffelmehl
1 TL Backpulver
3 EL Schwarzwälder Kirschwasser
1 Prise Salz

Für die Füllung: 750 rote Kirschen
1/8 l Schwarzwälder Kirschwasser
½ l Sahne
50-80 g Schokoladenspänen (Halbbitter-Schokolade)
1 Päckchen Vanillezucker.